+49 6201 8725124 info@suhling.biz

Die EU-Datenschutzgrundverordnung, die ab Mai 2018 anwendbar wird, fordert unter anderem ein Datenschutzmanagementsystem (DSMS). Lernen Sie in diesem Workshop, wie Sie ein DSMS aufbauen, integrieren, inhaltlich gestalten, prüfen/auditieren, messen, verbessern und anpassen.

Der Workshop bzw. Zertifikatskurz findet an folgenden Terminen statt:
Mittwoch, 12.04.2017, in Versmold, Unternehmensworkshop,
Donnerstag, 22.06.2017, in der Hopp Foundation in Weinheim,
Montag, 25.09.2017, in der Hopp Foundation in Weinheim,
Freitag, 20.10.2017, in der Hopp Foundation in Weinheim
Freitag, 01.12.2017, in der Technischen Akademie in Schwäbisch Gmünd.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Klicken Sie auf das Datum, um sich anzumelden.

Agenda:
Was die EU-Datenschutzgrundverordnung fordert
Gesetzliche Forderungen der EU-DSGVO
Gesetzliche Forderungen des BDSG-neu
Daraus resultierende Prüfungspflichten des Datenschutzbeauftragten

Vor- und Nachteile der Implementierung eines DSMS
Integration eines DSMS in das vorhandene System
Implementierung eines komplett neuen Systems
Abwägung von Kosten und Aufwand im Hinblick auf die Bußgelddrohung von bis zu 20. Mio €

Was ist ein Datenschutzmanagementsystem?
Elemente eines Managementsystems
Vorgehen im Unternehmen ohne vorhandenes Managementsystem
Vorgehen im Unternehmen mit vorhandenem Managementsystem
Vorgehen im Unternehmen mit mehreren vorhandenen Managementsystem

Best Practices zum DSMS
Praxisbeispiel 1: Erstellen einer Prozessbeschreibung
Praxisbeispiel 2: Auditrückmeldung im Prozess
Praxisbeispiel 3: Stellungnahme zum Datenschutzkoordinator

Umsetzung der EU-Datenschutzgrundverordnung
Die neue Rolle des Datenschutzbeauftragten als Datenschutzauditor und Projektleiter
Anforderungsprofil und Ausbildungsbedarf für die neue Rolle des Datenschutzbeauftragten
Einführen von Kennzahlen im DSMS
Zertifizierung des DSMS
Auditierung des DSMS

Datenschutzmanagementsystem (DSMS) in der Praxis
Was ein DSMS kostet
Welche Tools können eingesetzt werden?
Welche Voraussetzungen müssen im Unternehmen geschaffen werden?
Dokumentation der Prozesse: Verfahrens- und Arbeitsanweisungen, Richtlinien, Checklisten
Transparenz und Akzeptanz bei Beleg- schaft schaffen
Etablierung des Gesamtprozesses anhand eines Pilotprojekts
Praktische Erfahrungen

Melden Sie sich zum Workshop an und tragen Sie dazu bei, ein Datenschutzmanagementsystem in Ihrem Unternehmen oder für Ihre Kunden gesetzeskonform und praxisgerecht aufzubauen.

Was Kunden sagen